Vergütungsbausteine: Die Basis Ihres höheren Einkommens

Die Ausgangssituation

Im Steuerrecht sind seit langem über 20 steuer- und abgabenoptimierte Vergütungsbausteine gesetzlich verankert, die entweder nicht bekannt sind, nur vereinzelt genutzt werden oder deren Anwendung an bürokratischen und juristischen sowie personellen Hürden scheitert.

Wie viele kennen und nutzen Sie?

Die möglichen Vergütungsbausteine – hiervon profitieren alle

Internetpauschale

Vergütungsbaustein Internetpauschale

Telefonpauschale

Vergütungsbaustein Telefonpauschale

Mobile Werbung

Vergütungsbaustein Mobile Werbung

Tankkarte

Vergütungsbaustein Tankkarte

Shoppingcard

Vergütungsbaustein Shoppingcard

Menüschecks

Vergütungsbaustein Menüschecks

Einkaufsschecks

Vergütungsbaustein Einkaufschecks

Handykosten

Vergütungsbaustein Handykosten

Festnetzkosten

Vergütungsbaustein Festnetzkosten

Firmenwagen

Vergütungsbaustein Firmenwagen

Fahrgeldzuschuss

Vergütungsbaustein Fahrtgeldzuschuss

Garagenmiete

Vergütungsbaustein Garagenmiete

Kindergartengeld

Vergütungsbaustein Kindergartengeld

Homeoffice

Vergütungsbaustein Home-Office

Erholungsbeihilfe

Vergütungsbaustein Erholungsbeihilfe

Weiterbildung

Vergütungsbaustein Weiterbildung

Gesundheit

Vergütungsbaustein Gesundheit

Private EDV

Vergütungsbaustein private EDV

Akzeptanzpartner

Hier eine kleine Auswahl der ShoppingCard Akzeptanzpartner:

ShoppingCard Akzeptanzpartner:

Und hier eine kleine Auswahl der Menü-Scheck Akzeptanzpartner

Menüscheck Akzeptanzpartner

Mehr als

0 Unternehmen

nutzen mehr als 650.000 Menü-Schecks täglich!

DIE MÖGLICHKEITEN

DIE INTERNETPAUSCHALE

Als Arbeitgeber können Sie Ihren Mitarbeitern eine Pauschale für die Nutzung aller neuen Medien zahlen. Dies ist seit dem 01.01.2002 möglich. Die Pauschale kann bis zu 50,00 € monatlich betragen. Diese Kosten müssen im Einzelnen nicht nachgewiesen werden!
Der Betrag von 50,00 EURO ist sozialversicherungsfrei und wird mit 25% pauschaler Lohnsteuer + Soli + pKiSt belegt. Pauschale ohne Einzelnachweis.

Bewertung
Förderung des Arbeitnehmers auch zur beruflichen Weiterbildung und Auseinandersetzung mit neuen Medien.

DER WERBEAUFKLEBER

Anmietung von Werbeflächen
Der Arbeitnehmer vermietet an den Arbeitgeber an seinem PKW die Seitenteile/das Heckfenster für die Anbringung von Werbung für Ihr Unternehmen. Der pauschale Betrag von bis zu 21,33 EURO monatlich ist sozialversicherungs- und steuerfrei.

Bewertung
Staatliche Förderung für die Werbung und erhöhte Identifikation für das Unternehmen des Beschäftigten zum Wohl des Arbeitnehmers verbunden mit dem Nutzen des Unternehmens in Form des positiven Werbeeffektes und Steigerung des Umsatzes, welches wiederum zu erhöhten Steuereinnahmen führen kann.

ZUSCHUSS TELEFONNUTZUNG

Telefon/Handy
Anstelle einer Lohnsteigerung oder einer Prämie können Unternehmer ihren Arbeitnehmern auch pauschal Telefonkosten erstatten. Der Betrag von bis zu 20,00 EURO monatlich, pauschal ohne Einzelnachweis, ist sozialversicherungs- und steuerfrei.

Bewertung
Staatliche Förderung des Arbeitnehmers für mehr Akzeptanz zur Arbeit mit dem PC, sowie zur Arbeitsvorbereitung, Weiterbildung und Erreichbarkeit in wichtigen Fällen und sonstigen Sachverhalten.

DIE RESTAURANTSCHECKS / DIE MENÜSCHECKS

Wertschecks zum Einkaufen und für Restaurantbesuche
Bei einer 5-Tage-Woche können Sie Ihren Arbeitnehmern teilweise steuerfreie Schecks im Wert von bis zu 94,95 € bieten. Die Schecks können in Deutschland derzeit in mehr als 30.000 Akzeptanzstellen (nicht nur bei Restaurants, sondern auch bei Lebensmittelhändler und -ketten in der Nähe des Arbeitnehmers) eingelöst werden. Die Aufnahme gewünschter Akzeptanzstellen ist auf einfache Weise möglich. Der Betrag 94,95 EURO teilt sich wie folgt auf:

48,45 EURO monatlich sozialversicherungsfrei, 25% pauschal versteuert (Lohnsteuer) + Soli + pKiSt
46,50 EURO monatlich sozialversicherungs- und steuerfrei

Bewertung
Staatliche Förderung als Ausgleich gegenüber den Außendienstmitarbeitern mit Anspruch auf Spesen usw.

DER TANKSCHECK BZW. DIE TANKKARTE

Tankschecks bzw. Tankkarten sind in vielen Betrieben ein beliebtes Extra für die Mitarbeiter. Einfach tanken und der Chef bezahlt die Rechnung. 44 Euro je Monat und Mitarbeiter – so viel darf ein Unternehmen für Tankschecks
ausgeben. Der pauschale Betrag von bis zu 44,00 EURO monatlich ist sozialversicherungs- und steuerfrei.

Bewertung
Staatliche Förderung durch Befreiung von Abgaben für
diesen Betrag als Ausgleich zu den mit hohen Abgaben belasteten Produkten (Benzin, Diesel, Super) für die monatliche Tankmöglichkeit bis 44 EURO. Damit erfolgt gleichzeitig eine staatliche Unterstützung der Kosten des Arbeitsweges.

DIE SHOPPING CARD

Die Shopping Card schenkt die Freiheit, nach Lust und Laune bei ausgesuchten Akzeptanzstellen zu shoppen. Sie können bis zu 44,00 Euro steuerfrei und sozialabgabenfrei an Ihren Arbeitnehmer zahlen. Weitergehende Informationen finden sich auf http://www.ticket-shoppingcard.de/.

Bewertung
Dies ist eine staatlich geförderte Alternative zum Sachbezug von 44,–€ für Arbeitnehmer die keinen Tankscheck oder eine Tankkarte mangels Fahrzeug einsetzen können. Diese Shopping Card ist demzufolge aufgrund des Höchstbetrages 44,– EURO für Sachbezüge nicht mit Tanken zusammen einsetzbar.